01.11.2022 | Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG : Erntedank

 

Erntedank mit Gottesdienst und Herbstmarkt

 

Die Erleichterung ist groß bei den Winzern an Saale, Unstrut, Ilm und Süßem See. Die aktuelle Ernte fiel nach schwachen drei Jahren endlich wieder größer aus. Ein milder Herbst vergoldete das Finale der Beerenreife. Im Keller lagern nun 2,64 Millionen Liter Most, mit den besten Aussichten auf vorzügliche Weine. So ist es nun Zeit nach gutem Brauch mit einem Gottesdienst Dank zu sagen. Dazu lädt die Winzervereinigung Freyburg-Unstrut am 5. November, 13 Uhr, in ihr Tanklager ein. 

Denn wie heißt es doch in der Bibel: „Es gibt für Menschen nichts Besseres als essen und trinken und genießen, was er sich erarbeitet hat. Doch dieses Glück hängt nicht von ihm selbst ab: Es ist ein Geschenk Gottes.“ Die Andacht hält Vikarin Luise Engelmann vom evangelischen Pfarramt Laucha.

 

Für den Herbstmarkt, der bereits ab 11 Uhr seine bunten Buden geöffnet hat, fließt noch ein letztes Mal in diesem Jahr Federweißer, aber natürlich auch die Weine von 2021.

 

Mit ihren regionalen Produkten sind wieder dabei der Müncherodaer Fleischer Frank Schneider und die Galloway-Produkte vom Waldhof Görschen. Gute Bekannte sind bereits die Honigprodukte von der Balgstädter Imkerei Reichardt, die Liederstädter Liköre und Rapsöl, Eier und Nudeln von MaMa’s Unstruttaler (Balgstädt). Den Kuchen sowie Brotspezialitäten steuert diesmal die Bäckerei Sommerwerk aus Mücheln bei.

 

Ebenfalls gern gesehen auf diesem Bauernmarkt sind die Freyburgerin Caroline Gönne mit ihrem handgemachten Schmuck, das Kunstlichtspiel Naumburg, die regionale Kalender und Plakate mitbringen, und die handgemachten Kleider und Schals, die aus der Textilwerkstatt von Manuela Fiebig in Naumburg stammen, während sich der Alpakahof Dolce Vita in Herrnschwende ganz auf wollene Strickgarne, Strümpfe oder Babydecken spezialisiert hat. Bäuerlichen Sinnlichkeiten versprechen die Geschwister Hintz mit ihren genialen Fruchtaufstrichen und Kräuterlikören, und Nussig-leckeres verspricht das Knusperwerk Patzelt.

 

Fürs leibliche Wohl sorgen auf bewährte Weise bis 17 Uhr der Grill-Treff aus Freyburg und Tom`s Curry aus Halle.  

 

Jeweils 13, 14 und 15 Uhr öffnen sich die historischen Kelleranlagen für neugierige Gäste (Eintritt: 6,00 Euro inkl. 1 Glas Wein). Präsentiert wird hier vor allem die imposante Holzfass-Sammlung, deren älteste Objekte schon weit über 100 Jahren auf den Eichendauben haben. Große Sprünge der ganz Kleinen sind auf der Kinder-Hüpfburg möglich.