05.12.2020 | Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG : Winter-Wein-Plauderei
 
Sechs Mal virtueller Weingenuss

 

Die neuen Weine sind abgefüllt, die Gläser geputzt, die Gäste eingeladen, die Instrumente gestimmt und das Hygienekonzept aufgestellt – der vierten Onlineweinprobe der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut mit ihren sechs Verkostungstropfen steht also nichts mehr im Wege.
 
Am Samstag, den 5. Dezember, lädt Geschäftsführer Hans Albrecht Zieger zu einer „Winter-Wein-Plauderei“. In deren Mittelpunkt steht die erste Begegnung mit dem 2020er Jahrgang. Der ist ja recht klein ausgefallen. Dass er trotzdem auch recht fein daher kommt, davon ist Kellermeisterin Kathleen Romberg  überzeugt. Ein trockener Bacchus und eine halbtrockene Scheurebe treten dafür den Beweis an. Eingeleitet wird die Probe von einem Auxerrois-Sekt vom WERKSTÜCK WEIMAR, der nach zwei Jahren im Keller und einer zusätzlichen Gärung in der Flasche nun ebenfalls entkorkt werden kann.
 
Auf der Liste steht auch ein Portugieser Rosé, der ohne Alkohol in die Gläser kommt. Dann lässt sich selbst Bobsportler und Olympiasieger Thorsten Margis zu einem Schlückchen Wein hinreißen. Darüber und über einen Saisonstart ohne direkte Zuschauer wird er als Gast der Winter-Wein-Plauderei erzählen.
 
Ohne direkte Zuschauer werden am Samstag zur gleichen Zeit auch die Mannen von RB Leipzig auskommen müssen. Beim Spitzenspiel der Bundesliga gegen Bayern München drücken wir der mitteldeutschen Mannschaft alle Daumen, schließlich ist die Winzervereinigung Freyburg-Unstrut Official Supplier von RB und verwöhnt deren Gäste und Partner mit ausgewählten Spitzenweinen.
 
Mit dabei ist wieder die größte Zwei-Mann-Band des Anbaugebiets: ExtraTrocken. Die beiden Musiker aus Freyburg (Unstrut) haben bereits bei früheren Online-Verkostungen für prächtige Stimmung im Familienkreis gesorgt.     
 
Die Live-Übertragung auf Facebook beginnt um 18 Uhr und kann auch ohne Facebook-Zugangsdaten abgerufen werden: www.facebook.com/winzervereinigung.freyburgeg/

 

03.11.2020 | Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG : Newsletter November

 

Des Guten zu wenig...

 

...das ist das Fazit der aktuellen Lese. Das dritte Mal in Folge konnten zwar wieder gehaltvolle Beeren geerntet werden, aber die Menge enttäuschte. Enttäuscht werden auch viele Weinfreunde sein, weil unser traditioneller Herbstmarkt auf Grund der Corona-Einschränkungen ausfallen muss, wie auch der Erntedank-Gottesdienst in der Kelterhalle. Aber es gibt auch Lichtblicke! Unsere Premium-Cuvée RotRotRot hat bestens im aktuellen Eichelmann 2021 abgeschnitten. Übrigens, die ersten Jahrgangsweine 2020 kommen bald auf die Flasche und werden auf unserer 4. Onlineverkostung eine große Rolle spielen, am 5. Dezember unter dem Motto WWP im WWW.

 

Viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie schön gesund!

   

Theo M. Lies, Pressesprecher

 

 

Hier geht es zum Newsletter November


Lesefinale: Des Guten zu wenig
RotRotRot: Struktur und Substanz

Prickelnder Ritterschlag: Unter den Top 10
Coronaopfer: Herbstmarkt und Erntedank
Online-Verkostung; WWP im WWW
Vorfreude, schönste Freude: Wein-Adventskalender