26.09.2022 | Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG : Lese 2022

 

Die Wein-Lese gewinnt an Fahrt


Seit einer Woche kommen die Trauben an Saale, Unstrut und Mansfelder Seen von den Stöcken. Mit dem Sauvignon Blanc hat die Winzervereinigung Freyburg-Unstrut bereits die erste frühe Rebsorte komplett gelesen und 68 Tonnen davon gesund und bestens gereift in die Kelter geliefert. Auch der Müller-Thurgau steht schon auf dem Leseplan. Vom Leistungsträger unter den weißen Sorten sei wohl schon mehr Hälfte gelesen worden, auch bei Portugieser und Dornfelder füllten sich schon die Tanks, informiert Geschäftsführer Hans Albrecht Zieger. „Wir freuen uns über die sehr guten Qualitäten, die um die 80 Grad Oechsle liegen. Aber auch die Mengen übertreffen bislang unsere vorsichtigen Erwartungen.“
 
Nun werden in dieser Woche mit Bacchus und Weißburgunder die nächsten Lesehürden genommen. Zieger rechnet damit, bis Mitte Oktober den Hauptanteil von den rund 380 Hektar Rebfläche der Genossenschaftsmitglieder geerntet zu haben. Insgesamt dürfte nach gegenwärtigen Schätzungen die Erntemenge nun doch deutlich über der Zwei-Millionen-Grenze liegen, nach mageren Ergebnissen 2019 mit 1,8 Millionen Litern, 2020 mit 1,6 Millionen Liter und 2021 mit 1,9 Millionen Litern.

23.09.2022 | Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG : Neue Ausstellung

 

Neues in der Weingalerie


Wasser ist für den Wein lebenswichtig. Ohne das Nass vom Himmel gäbe es weniger Spaß im Glas. Auch für Anita Wolff spielt Wasser eine große Rolle. Denn die Naumburger Künstlerin fühlt sich besonders von der Aquarell-Technik angezogen, kann äußerst facettenreich mit solchen Wasserfarben ihren Blick auf die Welt zu Papier bringen. Unter dem Thema „Lichtspuren“ ist das in der neuen Ausstellung in der Weingalerie nachzuerleben.
 
Was:     Eröffnung der Ausstellung „Lichtspuren“ – Aquarelle von Anita Wolff
Wann:   27. September 2022, 18:00 Uhr
Wo:       Winzervereinigung Freyburg-Unstrut,
              06632 Freyburg (Unstrut), Querfurter Straße 10
 
Zur Vernissage in Anwesenheit der Künstlerin darf ich Sie herzlich im Namen der Geschäftsführung einladen.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Theo M. Lies
Pressesprecher Winzervereinigung Freyburg-Unstrut

06.09.2022 | Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG : Federweißer

 

Zuckersüßer Rohstoff für das Winzerfest

 

Mit 95 Grad Oechsle wurden heute 4.000 Kilogramm Weintrauben der Sorte Solaris vom Stock geholt. Der Most ist der Rohstoff für den Federweißen, ohne den ein Winzerfest noch komplett wäre. "Wir sind für das kommenden Wichenende bestens gewappnet", ist Franziska Zobel überzeugt. Die Hauptrebschutzwärtin hat sich vor Ort von der hohen Qualität dieser frühreifen Sorten überzeugen können. im Keller der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut verwandelt sich das zuckersüße Lesegut in den nächsten drei Tagen zu einem milchig-trüben Trunk mit wenig Alkohol. Rund 3.000 Liter gären nun diesem Ziel entgegen, der am Freitag dann erstmals verkostet werden kann. 

 

Der halbe Hektar Solaris liegt in der Lage Müncherodaer Himmelreich und wird von der Agrargenossenschaft Gleina bewirtschaftet und wurde ausschließlich für das Weinfestgetränk angelegt. Dort setzte heute vormittag deren Weinbauleiter Michael Erfurt erstmals einen neuen Vollernter ein, der innerhalb einer halben Stunden seinen Job erledigt hatte.

 

Die Federweiße-Lese ist für die Winzervereinigung Freyburg-Unstrut die Generalprobe vor dem eigentlichen Erntestart. Der erfolgt dann nach dem Freyburger Weinfest in der nächsten Woche. Dann stehen solche frühen Sorten auf dem Leseplan wie Müller-Thurgau und Bacchus.

 

Die Mitglieder der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut bewirtschaften etwa 380 Hektar Weinflächen. Für dieses Jahr rechnet die Genossenschaft mit etwa 2 bis 2,5 Millionen Liter bei sehr guter Qualität.

05.09.2022 | Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG : Anfahrt Federweißer Müncherodaer Himmelreich
31.08.2022 | Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG : Bonitur 2022
Rebland auf dem Prüfstand

Wieder ein heißer Sommer, wieder ein trockener Sommer, und wieder einmal schauen die Weinbauern der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut mit Sorgenfalten auf ihre Reben. Klarheit über die Qualität und Menge des Jahrgangs 2022 soll kurz vor der Lese die Bonitur bringen, bei der in dieser Woche die Weinberge der Genossenschaftsmitglieder begutachtet werden. Dabei stehen fast 400 Hektar auf dem Prüfstand und damit etwa die Hälfte der Anbaufläche an Saale und Unstrut. Im Ergebnis werden dann die Lesetermine organisiert und auch das Traubengeld für die Mitglieder errechnet.


Sie haben die Möglichkeit, beim Finale der aktuellen Bonitur-Runde dabei zu sein und aus erster Hand die Ernteaussichten zu erfahren.


Was:      Bonitur der Weinberge
Wann:    Freitag, 2. September 2022, 14:00 Uhr
Wo:        Freyburg (Unstrut), Ehrauberge,
               Finnhütten Weinhaus Polomski (Siehe Anfahrtskizze)


Als Gesprächspartnerinnen stehen Ihnen zur Verfügung: Kellermeisterin Kathleen Romberg und die Hauptrebschutzwärtin Franziska Zobel.


Mit freundlichen Grüßen

 

Theo M. Lies
Pressesprecher  

 

Anfahrtskizze